Vorbereitung auf die Bemusterung

Da wir wie bereits erwähnt, nicht sonderlich Kreativ sind, haben wir versucht, Gut vorbereitet in die Bemusterung zu gehen.

Das haben wir gemacht:

1. Vorbemusterung in Rheinau

Mein Mann ist vorab nach Rheinau gefahren und hat die Chance der Vorbemusterung genutzt. Hier hat er viele Bilder gemacht, von Türen, Armaturen und Fliesen. Es gab eine tolle Auswahl sowohl in Trendlinien als auch in Topline.

2. Kurz – Marathon im Musterhaus Park

Kurz vor unserer Bemusterung sind wir im Schnelldurchlauf noch einmal in den Musterhaus Park gefahren, um besser zu entscheiden wie das Bad und die Fliesen werden sollen. Wir waren uns einig, dass wir eine warme Optik möchten, grau und das gern genommene Anthrazit kommen für uns nicht in Frage.

3. Elektro Plan

Da wir damit gerechnet haben, dass wir diese Unterlagen erst kurzfristig erhalten, haben wir Steckdosen und Lampen bereits vorab geplant, bei Zimmern die wir haben und nutzen war das recht leicht, schwieriger war das im EG mit offenen Essbereich und die Kinderzimmer, da die Kinder noch sehr jung sind fanden wir es schwierig zu planen wo Steckdosen, Internet und Co sein sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.