Erstes Feedback Plancheck

Nach etwa 6 Wochen nach dem Architekten Termin erhielten wir die Pläne für den Plancheck (es war mittlerweile Anfang November, Bemusterung ist für Mitte Dezember geplant). Für uns sah alles ok aus.

Also gaben wir die Freigabe die Pläne Zu WeberHaus zu schicken.

Innerhalb von einer Woche haben wir das Feedback von Weber erhalten. Eine Wand im OG musste, da es eine Montagewand handelt dicker werden.

Uns wurde die einfache Umsetzung von Architekten angeboten, wodurch die Tür im Ankleidezimmer eine schräge Zarge erhalten hätte.

Mein Mann und ich waren damit nicht einverstanden. Mein Mann schlug vor Platz zu schaffen, indem man die Dachneigung ändert. Diesen Vorschlag nahm der Architekt nur mit wenig Begeisterung An, da er nun das komplette OG neu zeichnen musste.

Zweite Unstimmigkeit, wie bereits angekündigt, die Haustür mit Sichtfenster auf der rechten Seite.

Unser Haus war so geplant, dass drei Stufen in dieses Fenster ragen, wenn man nichts ändert an Tür oder Treppe. Das heißt, wenn man ins Haus kommt, hat man keinen direkten Griff zum Licht.

Eine Lösung für diese Sache hat uns der Architekt nicht geboten.

Die Einarbeitung der neuen Dachneigung für die finale Freigabe, die für die Planung der Bemusterung notwendig ist, verzögerte sich um 10 Tage, da das Laptop des Architekten kaputt war. Finaler Plan kam also erst am 26.11 zur Prüfung.

Sämtliche Pläne für die Bemusterung erhielten wir Freitagmittag 6.12. Anreise nach Wenden haben wir für Montag 9.12 geplant.

Wir haben bereits häufiger gehört, das man erst sehr kurzfristig die Pläne für Elektro und Co erhält, daher unser Tipp, nehmt euch kurz vorher nichts vor, damit ihr Zeit für die Planung habt, wir saßen das komplette WE bis nachts dran, da wir uns tagsüber um unsere kleine Tochter kümmern müssen.

Ein Gedanke zu „Erstes Feedback Plancheck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.